Das ist doch viel zu schwer…das kann ich doch gar nicht!

Sei es schweres Gewicht, eine bestimmte Übung, oder eine bestimmte Zeit die man beim CrossFit umsetzen soll…
Man trifft immer wieder auf diese bestimmten Situationen, in denen man nicht weiss, wie man das gefragte schaffen soll. Ich glaube dieser Gedanke ist uns allen garantiert schon mehr als ein Mal durch den Kopf kursiert. Er ist ein erdrückender und einschüchternder Gedanke zu dem. Lies dir dazu gerne unseren Blog Beitrag über die Auswirkungen von „Motivation und Visualisierung“ durch.

Als Coach stelle ich mir oft die Frage: Was genau hindert dich? Und wie kann ich als Coach helfen?

CrossFit bietet jedem Athlet die Chance sich auf unterschiedlichste Art und Weise zu entfalten. Dies wird durch die schier unendliche Kombination der Übungen und dessen Anpassungsvarianz – Skalierung – möglich gemacht. Gleichzeitig bringt jeder Athlet auch von Haus aus Stärken und Schwächen mit. Der Job von uns Coaches ist es mit Hilfe eines gut strukturierten Programm Design, d.h. aufeinander abgestimmte und geplante Workouts, Stärken zu verstärken und Schwächen auszugleichen und in Stärken zu wandeln.

Ziel ist eine ausgeglichene vielseitige Fitness.

Um diese Fitness zu erreichen, müssen regelmäßig Reize gesetzt werden, die den Körper fordern. Diese Reize werden über Volumen, über schweres Gewicht und/oder über eine Zeitkomponente erreicht. Der gemeinsame Faktor ist immer gleich: willkürliche, d.h. bewusst gewählte Intensität.

Wenn du das Gefühl hast dich nicht weiterzuentwickeln und nach monatelangem Training auf der Stelle zu trittst, solltest du dich fragen:
– Skalierst du jedes Workout? Mehr als du solltest?
– Versuchst du schweren Gewichten aus dem Weg zu gehen?
– Wählst du lieber den leichteren Weg, um schneller durch das Workout zu kommen und möglichst weit oben auf dem Leaderboard zu sein?
– Hast du ein Ego Problem?

Es ist nie leicht sich mit seinen Schwächen zu konfrontieren – du könntest nicht gut genug sein oder „versagen“. Versagen kannst du jedoch nur, wenn du dich mit anderen vergleichst. In meinen Augen ist dies eher deine Chance zu lernen und stärker zu werden. Fokussiere dich auf DICH, und vergleiche dich nicht mit anderen. Du wirst sehen, dass du alleine dadurch Fortschritte machen wirst.

In den letzten Wochen schreibe ich zu jeden WoD passende Trainings Tips. Meine Absicht ist es die Intention des jeweiligen Workouts verständlicher zu machen. Sie geben dir somit einen Rahmen/Leitfaden, damit du dich bewusst den gewünschten Reizen aussetzt. D.h. aber auch, dass du zwischendurch mal schwere Gewichte bewegen musst, oder dich ein bisschen mehr aus deiner Komfort Zone heraus begibst als dir vielleicht lieb ist.
Unser Programm Design verfolgt ein übergeordnetes Ziel: DICH fitter, stärker, schneller und gesünder zu machen. Vertraue uns Coaches und vertraue in unser Programm Design.

„Tu heute das, was andere nicht tun wollen. Damit Du morgen das tun kannst, was andere nicht tun können!“

Coach Dave